10 Gründe für eine Reise nach Düsseldorf

10 Gründe für eine Reise nach Düsseldorf

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch verfügbar.

Düsseldorf wird oft die kleine Schwester Kölns genannt und steht deshalb hin und wieder in deren Schatten. Doch Düsseldorf muss sich keineswegs hinter anderen Städten verstecken – schließlich gilt sie unter anderem als Modehauptstadt Deutschlands. Welche Vorzüge Nordrhein-Westfalens Landeshauptstadt sonst noch hat? Erfahren Sie mehr mit unseren 10 Gründen für eine Reise nach Düsseldorf!

1. Düsseldorf ist Shoppingparadies

Designerläden und Brandstores auf der KÖ, kleine Boutiquen und individuelle Läden in der Altstadt, Kaufhäuser und bekannte Modeketten auf der Schadowstraße – Düsseldorf kann wirklich zweifellos als Shoppingparadies bezeichnet werden. Und das nicht nur für Kleidung und Mode, sondern auch im Bereich hochwertiger Kunst, Design und Antiquitäten ist die Auswahl riesig und kaum zu überblicken.

2. Altstadt mit Flair und Charme

10 Gründe für eine Reise nach Düsseldorf: AltstadtBummeln, Genießen und Beobachten! Die Düsseldorfer Altstadt hat einfach einen besonderen Charme. Die vielen Straßencafés, Boutiquen, Restaurants und die kleinen Gassen mit einer weitläufigen Fußgängerzone versprühen gleichzeitig Gemütlichkeit und Großstadtflair. Die berühmtesten Anlaufpunkte der Altstadt sind die vielen Kneipen, die zusammengefasst als die „längste Theke der Welt“ bezeichnet werden.

3. Moderne Architektur (nicht nur) am Medienhafen

10 Gründe für eine Reise nach Düsseldorf: ArchitekturDie Gehry-Bauten am Düsseldorfer Medienhafen gehören fest zum Düsseldorfer Stadtbild. Die markanten Gebäude sind aus Düsseldorf fast nicht mehr wegzudenken und sind aus der Nähe noch eindrucksvoller als auf Fotos. Doch auch abseits des Medienhafens haben Freunde der modernen Architektur in der Landeshauptstadt etwas zum Staunen, wie zum Beispiel das Dreischeibenhaus, die K20 Kunstsammlung, das Stadttor oder das Schauspielhaus.

4. Sommer-Stimmung am Rheinufer

10 Gründe für eine Reise nach Düsseldorf: RheinuferDer Rhein ist neben der Altstadt das wahre Zentrum Düsseldorfs. Wie in jeder Stadt übt das Wasser eine magische Anziehungskraft auf Menschen jeder Altersgruppe aus. An der schön gestalteten Rheinuferpromenade lässt es sich wunderbar flanieren, feiern, essen, Enten füttern, diskutieren und den Sonnenuntergang genießen.

5. Kultur bis zum Abwinken

10 Gründe für eine Reise nach Düsseldorf: OperDüsseldorf bietet ein unglaublich breites und hochklassiges Kulturangebot. In der Oper am Rhein und im Düsseldorfer Schauspielhaus werden alte Klassiker neben modernen Inszenierungen aufgeführt, die Düsseldorfer Symphoniker unterhalten mit weiteren Ensembles und Solokünstlern Besucher mit exquisiten Klängen. Und nicht nur klassische Musik ist hier zu Hause: In der Musikszene ist Düsseldorf außerdem bekannt als Heimatstadt von Kraftwerk und den Toten Hosen. Zudem beherbergt die Stadt eine Reihe ausgewählter Museen verschiedenster Interessensbereiche, das Angebot reicht vom Filmmuseum über Kunstausstellungen bis hin zum Senfmuseum – es ist also für jeden etwas dabei!

6. Japan liegt in Düsseldorf

10 Gründe für eine Reise nach Düsseldorf: Japan-GemeindeHätten Sie gedacht, dass die größte Japan-Gemeinde Deutschlands und die zweitgrößte Europas in Düsseldorf zu finden ist? Dies bedeutet für Düsseldorfer nicht nur den Zugang zu bestem Sushi, den neuesten Mangas und japanischem Kitsch, sondern bereichert die kulturelle Vielfalt der Stadt ungemein. Einmal im Jahr wird die Japan-Gemeinde groß gefeiert. Mit typischem Essen, traditionellem Kunsthandwerk und tänzerischen Darbietungen wird es Besuchern ermöglicht, in die faszinierende Kultur Japans einzutauchen. Den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildet das große japanische Feuerwerk am Rheinufer.

7. Messekalender von Weltrang

10 Gründe für eine Reise nach Düsseldorf: Messe BootDrupa, Boot, Kunststoffmesse, Interpack, MEDICA, Euro-Shop, REHACARE, Caravan Salon, PSI und so weiter. So heißen einige der größten und wichtigsten Messen Deutschlands und die finden… richtig… in Düsseldorf statt. Egal aus welcher Branche, ob Aussteller, Konsument oder Messe-Besucher, wer up-to-date sein will und die neusten Entwicklungen sehen möchte, kommt an der Messe Düsseldorf nicht vorbei.

8. Kulinarische Genüsse in Düsseldorf

Feinschmecker kommen im Rheinland keineswegs zu kurz. Neben dem berühmten Düsseldorfer Schweinebrötchen isst man hier zum weithin geschätzten Altbier am liebsten Deftig, da kommt auch mal eine Schweinskopfsülze auf den Tisch. Was sich im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig anhört, ist in den alten Hausbrauereien nicht von der Speisekarte weg zu denken. Doch es muss nicht unbedingt traditionell sein – besonders im Medienhafen und im Stadtteil Flingern hat sich eine äußerst vielfältige Restaurantlandschaft entwickelt, die Speisen aus der ganzen Welt von einfach bis gehoben anbietet.

9. Düsseldorf ist Grün

10 Gründe für eine Reise nach Düsseldorf: ParksTrotz des Großstadtcharakters, der besonders in der Altstadt und am Rheinufer versprüht wird, ist Düsseldorf keine typisch hektische Metropole. Das liegt vor allem an den vielen Parks und Grünflächen, die zur Entspannung zwischen Shopping und Sightseeing einladen, aber auch an den zahlreichen Seen im Umland, die an einem heißen Sommertag für eine nötige Erfrischung sorgen.

10. Düsseldorf ist nicht gleich Düsseldorf

10 Gründe für eine Reise nach Düsseldorf: StadtviertelTrotz der angesprochenen Punkte, weshalb wir Düsseldorf so gerne mögen, ist Düsseldorf einfach nicht gleich Düsseldorf. Aber genau das macht die Stadt aus, und auch deshalb haben wir sie gern. Die einzelnen Stadtviertel unterscheiden sich stark voneinander, jedes hat seinen eigenen Charakter und seine eigene Atmosphäre, die sich zu einem vielfältigen, spannenden Stadtbild zusammensetzen. Da wären zum Beispiel einmal das Viertel Bilk, Heimat vieler Studenten und der älteste Teil der Stadt, der vor allem wegen seiner tollen Altbauten geschätzt wird. In Flingern hingegen herrscht in den letzten Jahren ein reger Wandel vom Arbeiterviertel zum Szene-Quartier mit trendigen Länden, Ateliers, Restaurants und Clubs. Altstadt und Carlstadt hingegen ziehen bislang die meisten Touristen an mit den traditionellen Kneipen und bekannten Einkaufsstraßen – und auch wenn es hier viele viele interessante Orte zu bestaunen gibt, sollte man unbedingt auch einige der anderen Stadtviertel besuchen, um Düsseldorf richtig kennenlernen zu können!

Und welche Ecken gefallen Ihnen am besten in Düsseldorf? Was mögen Sie an der Rheinmetropole am liebsten? Wir freuen uns auf Ihre Düsseldorf-Tipps!

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch verfügbar.

Noch keine Kommentare

Antworten

zürücksetzen