Der 11.11. um 11.11 Uhr…

Der 11.11. um 11.11 Uhr…

Es ist mal wieder soweit – wir schreiben den 11.11. um 11.11 Uhr. Das kann nur eines heißen: Es wird bunt, laut und lustig! Karneval, Fasching oder Fasnacht – wie auch immer die fünfte Jahreszeit regional genannt wird – beginnt genau jetzt!

Karneval in Düsseldorf – Unser Karnevalsangebot im carathotel Düsseldorf city

Rosenmontagsumzug in Düsseldorf KarnevalEine der größten Karnevals-Hochburgen in Deutschland ist zweifelsfrei Düsseldorf! Hier beginnt die ausgelassene Zeit am 11.11. mit dem Erwachen des Hoppeditz, dem Düsseldorfer Erzschelm. Vor dem Rathaus hält er heute aus einem riesigen Senftopf heraus die Eröffnungsrede zur Karnevalssession 2014/2015, die unter dem Motto „Traumhaft jeck!“ steht. In Düsseldorf folgen ab jetzt etwa 300 Bälle, Punksitzungen, Empfänge und andere karnevalistische Anlässe, während der Höhepunkt des Karnelvals mit der Altweiberfastnacht am 12.02.15 und den darauf folgenden Tagen bis zum Aschermittwoch stattfindet.

An der Altweiberfasnacht, dem Donnerstag vor dem Rosenmontag, schneiden die Frauen den Männern traditionell die Schlipse ab. Am darauf folgenden Sonntag trifft man sich zur Straßenfastnacht auf der Kö, bevor am Rosenmontag der große, kilometerlange Rosenmontagsumzug stattfindet. Der Düsseldorfer Umzug ist weithin bekannt für seine kreativen, gesellschaftskritischen und prächtig gestalteten Wagen, unzähligen Kapellen und teilnehmenden Karnevalsgruppen. Das Beste daran jedoch ist, dass er direkt bei uns am carathotel Düsseldorf vorbei führt! Sichern Sie sich die besten Plätze für den Rosenmontagsumzug oder die perfekt gelegene Basis für Ihren Karnevals-Aufenthalt in Düsseldorf mit unserem besonderen Karnevals-Angebot im carathotel Düsseldorf .

Nur zwei Tage später, am Aschermittwoch, wird der Hoppeditz dann mit einem großen Feuer und Rahmenprogramm auf dem Scheiterhaufen verbrannt, bis er im darauffolgenden November wieder zum Leben erweckt wird. Alle Infos zum Düsseldorfer Karneval erhalten Sie hier.

Fasnacht in Basel – traditionell anders

Fasnacht in BaselEin besonderes Erlebnis ist auch die Basler Fasnacht – das beginnt schon beim Datum. Während an den meisten Orten am Aschermittwoch die Kostüme wieder in den Schrank gehängt werden und dort auf das nächste Jahr warten, geht es in Basel erst langsam los. Startschuss für das bunte Treiben in der Stadt im Dreiländereck ist der Montag nach Aschermittwoch, also der 23.02.2015 morgens um 4.00 Uhr mit dem „Morgenstraich“. Begleitet von den hohen Klängen der Piccolos (eine Art kürzere Querflöten) und dem Schein von Laternen laufen maskierte Zünfte durch die Gassen. Am Montag- und Mittwochnachmittag ziehen die Cliquen, Guggenmusiken und Wägen bei den Cortèges durch die Stadt. Der Dienstag ist traditionell der Kindertag und der Tag der freien Fasnacht. Während an den anderen Tagen eine klare Trennung zwischen Akteuren und Zuschauen besteht, kann dann jeder so richtig im Treiben mitmischen.

Nur 72 nach dem Beginn des Morgenstraichs sind die „drey scheenschte Dääg“ in Basel dann auch schon wieder zu Ende. Unbedingt probieren sollte man vorher übrigens die leckeren Fasnachtskiechli, die aus in Fett ausgebackenem Brandteig bestehen und reichlich mit Puderzucker bestäubt werden.

Da die Basler Fasnacht doch so einige Traditionen und Eigenheiten hat, die andernorts völlig unbekannt sind, lohnt es sich, die Broschüre von Basler Fasnachtscomité genauer anzuschauen. Dort erfahren Sie unter anderem auch, wie Sie sich vor den gefährlichen Attacken mit den „Saublooteren“ schützen können!

Etwas abseits des Getümmels, aber trotzdem nur wenige Minuten vom Basler Stadtzentrum entfernt, können Sie im carathotel Basel / Weil am Rhein die verrückten Eindrücke des Tages verarbeiten und sich geruhsam von der Feierei erholen!

Noch keine Kommentare

Antworten

zürücksetzen