Weihnachtsstimmung in Basel

Weihnachtsstimmung in Basel

Basel ist zwar „nur“ die drittgrößte Stadt der Schweiz, lässt die beiden „großen Schwestern“ Zürich und Bern jedoch hinter sich, was die Größe des Weihnachtsmarktes angeht. Aber jeder weiß: für eine gelungene Einstimmung auf Weihnachten ist nicht nur die Größe des Marktes relevant, sondern vor allem auch die Atmosphäre, die angebotenen Produkte, die Dekoration, musikalische Untermalung, Gerüche und natürlich auch der Ort, wo der Markt veranstaltet wird. Auch hier muss Basel sich keineswegs verstecken – viele Besucher sagen sogar, das der Basler Weihnachtsmarkt der schönste in der ganzen Schweiz sei.

Basel Weihnachtsmarkt AdventDie wunderschön geschmückten Hütten reihen sich auf dem zentral gelegenen Barfüsserplatz rund um die Barfüsserkirche, sowie auf dem Münsterplatz zwischen den historischen Gebäuden auf. Insgesamt fast einhundert große, geschmückte und beleuchtete Tannen tauchen die Innenstadt tagsüber wie abends in ein stimmungsvolles Licht und zaubern weihnachtliches Ambiente. Feine Gewürze und eine Vielzahl leckerer Speisen verbreiten einen angenehmen Duft, den man so nur in der Vorweihnachtszeit erleben kann. Wer den weihnachtlichen Trubel gern hat, fühlt sich auf dem Barfüssermarkt wohl, wo in der Regel ein reges Treiben herrscht. Etwas ruhiger geht es auf dem Münsterplatz zu, hier kann man auch ganz entspannt den Blick auf das Münster genießen kann. Auch hinter der Barfüsserkirche ist es um die große Weihnachtspyramide herum etwas ruhiger.

Familienfreundlichkeit wird großgeschrieben

Oft ist auf einem Weihnachtsmarkt für Kinder außer dem nicht wegzudenkenden Karussell nicht viel geboten – anders ist das in Basel, hier gibt es für die jüngeren Besucher ein Kinderdorf, wo die Kleinen Märchen hören, Kerzen ziehen, Lebkuchen verzieren, Kerzenständer formen und weiteren weihnachtlichen Bastelaktivitäten nachgehen können, während die Eltern einen heißen Glühwein genießen.

Kulinarische Genüsse

Basel Weihnachtsmarkt AdventKlar, Glühwein darf auf keinem Weihnachtsmarkt fehlen. Den, laut Basellandschaftlicher Zeitung, besten Glühwein gibt es auf dem Barfüsserplatz beim „Glühwein-Treffpunkt“, dort schmeckt er sowohl leicht süßlich, als auch lecker würzig und wird frisch vor Ort mit Gewürzen, Orangen- und Zitronenstücken zubereitet. Als ebenfalls sehr schmackhaft wurde der Glühwein vom „Bistro Gasser“ (ebenfalls auf dem Barfüsserplatz) und der Holzfällerbar auf dem Münsterplatz empfunden, der einen deutlichen Trauben-Geschmack aufweist. Die gute klassischen Grillwürste werden an mehreren Ecken angeboten, das gastronomische Angebot bietet darüber hinaus feine Flammenkuchen vom Holzofen, Quiches, Baumstriezel, Käskiechli sowie vieles mehr.

Ein stimmungsvolles Drumherum

Besonders toll ist in Basel auch, dass rund um den Weihnachtsmarkt ein stimmungsvolles Rahmenprogramm geboten wird, mit Orgelkonzerten, Chören und weihnachtlicher Blasmusik. Highlights sind unter anderem das, zugegebenermaßen etwas kitschige, wohltätige Harley-Niggi-Näggi-Event sowie der Basler Stadtlauf, dessen Strecke jedes Jahr mehrere tausend Basler und Besucher durch die weihnachtlich beleuchtete Innenstadt und den Münsterplatz führt.

Wissenswertes

Der Basler Weihnachtsmarkt ist vom 27. November bis 23. Dezember täglich zwischen 11.00 und 20.00 Uhr geöffnet. Alle weiteren Informationen zur Basler Weihnacht gibt es hier. Vom Trubel in der Basler Innenstadt geschützt, aber dennoch in nur wenigen Autominuten mitten im Geschehen sind Sie vom carathotel Basel / Weil am Rhein aus. Im Vergleich zu den Hotels direkt in Basel auf der schweizer Seite proftieren Sie bei uns außerdem von deutlich günstigeren Raten!

Noch keine Kommentare

Antworten

zürücksetzen