Reisen mit der Smartphone-App – Heute: München

Reisen mit der Smartphone-App – Heute: München

Sie haben München schon einmal bei einer Stadtführung oder mit dem Reiseführer erkundet? Dann versuchen Sie doch beim nächsten Mal etwas anderes und gehen mit Ihrem Smartphone und einer München-App auf Entdeckungstour! Wir haben uns das große Angebot an virtuellen Stadtführern etwas genauer angesehen und teilen mit Ihnen unsere Favoriten.

Ein ganz individuelles Besuchsprogramm stellt die App „mtrip München“ für mtrip München Icon für AppSie zusammen. Abgefragt werden Ihre Reisedaten, die Unterkunft, persönliche Interessen und Wünsche. Aus diesen Daten wird dann, unter Berücksichtigung von Öffnungszeiten, Standorten, Entfernungen und Beliebtheit eine auf Sie abgestimmte Besichtigungstour zusammengestellt. Sollte das Ergebnis nicht vollständig Ihren Vorstellungen entsprechen, kann es einfach und schnell angepasst werden. Schon vor der Reise und jeweils vor Ort stehen Hintergrundinformationen und Kommentare anderer Nutzer zu allen Attraktionen bereit, Karten mit GPS-Funktion verhindern, dass Sie sich verlaufen, Postkarten können direkt aus der App als E-Mail verschickt, die Augmented Reality Tour ist ein zusätzliches Plus. Diese Applikation belastet die Reisekasse zwar mit 4,49 € für iPhone und Android-Geräte, kann aber ihr Geld durchaus wert sein, zumal sie nach Download und Updates komplett offline nutzbar ist.

Die ApMünchen Icon für Appp „München“ ist nicht speziell auf Touristen ausgerichtet, hat aber eine sehr hohe Informationsdichte bezüglich Unterkünfte und Gastronomie, Sehenswürdigkeiten, Bäder, Nachtleben, Parken, Kino- und Theaterprogramm. Insbesondere auf Fragen wie beispielsweise nach dem nächsten Geldautomaten oder nach der nächsten geöffneten Apotheke, aber auch bei der Abendplanung mit Restaurants und kulturellen Veranstaltungen kann diese App punkten. Sie steht gratis für iPhone sowie Android-Geräte zur Verfügung.

Wer sich bei Reisen gern auf die BewertuMunich City Guide Icon für Appngen anderer verlässt, dem ist mit dem „Munich City Guide“ von Tripadvisor geholfen. Zahlreiche Hotels, Restaurants und Attraktionen werden hier von anderen Usern bewertet und bieten somit weitgehend authentische Informationen. Zusätzlich finden sich einige Vorschläge für Self-Guided-Tours, eine Reisetagebuch-Funktion sowie Karten mit Routenplaner in dieser kostenfreien App für Android-Geräte.

Für Windows Phone User empfiehlt sich der „Munich Guide“ mit allerhand praktischen Informationen zu Sehenswürdigkeiten und vielen Bildern.  Mit der interaktiven Karte können Sie erkennen, wo Sie sich im Moment befinden, was es um Sie herum interessantes gibt und wie Sie zu Ihrem nächsten Ziel gelangen. Diese App ist gratis und nur in englischer Sprache verfügbar.

OktoOktoberfest.de Icon für App, Hendl+Bierberfest-Besuchern empfehlen wir außerdem, sich eine der zahlreichen Wiesn-Apps herunterzuladen, beispielsweise „Oktoberfest.de“ gratis für das iPhone. Neben einem Countdown bis es heisst „O’zapft is!“ und den aktuellen News zum größten Volksfest finden Sie eine Übersicht über alle Zelte und einen Lageplan sowie einen Promille-Rechner und einen Barometer mit dem sich der Andrang auf der Festwiese besser abschätzen lässt. Wer Angst hat, vor lauter Bier den Überblick zu verlieren, nutzt den integrierten Maßcounter. Besucher, die der bayrischen Sprache nicht mächtig sind, können sich mit dem dazugehörigen Lexikon behelfen.

Eine gmemory loops icon für appanz andere Seite von München wird in der App „Memory Loops“ behandelt. Die App entstand im Rahmen eines mit dem Grimme-Preis ausgezeichneten Kunstprojekts von Michaela Melián. Eine virtuelle Karte verzeichnet bestimmte Schauplätze der Münchner NS-Vergangenheit, mit denen insgesamt 66 Tonspuren verknüpft sind. Jeweils vor Ort können diese Tonspuren aus historischen und aktuellen Originaltönen angehört werden können. Geschichtsinteressierte finden hier eine außergewöhnliche Aufbereitung des Nationalsozialismus und lernen München in Vergangenheit und Gegenwart auf eine nicht alltägliche Art und Weise kennen. Memory Loops gibt es gratis im App Store für das iPhone.

Wie Sie sehen, haben die App-Stores einiges zu bieten zum Thema Stadterkundung mit dem Smartphone. Das Angebot wachst ist ständig, interessantere und speziellere Angebote werden entwickelt. Wie geht es Ihnen, bevorzugen Sie den guten alten Reiseführer in Buchform, oder glauben Sie, dass dieses Genre bald komplett durch Apps ersetzt werden?

 

Noch keine Kommentare

Antworten

zürücksetzen